ROLFING® OSTEOPATHIE SOMATICS YOGA
Somatic Yoga Drucken

für Gesundheit, Körperbewusstsein & Ausgeglichenheit
Beweglich sein – ein Leben lang!

Sonnengruß

  • Fortlaufende Kurse
  • Einzelunterricht & Personal Training
  • Seminare & Workshops

Auf DVD erhältlich:

Somatics Drehung

  • 8 Somatics Übungen zur täglichen Muskelentspannung
    - Dauer 35. Min.
  • 3 Sonnengrüße zur Kräftigung, Dehnung und Balace
    - Dauer 15 Min.
  • Gesamtspielzeit 50 Min.

 

Zur Bestellung  Zur Bestellung



Hatha Yoga

Ursprünglich ist Yoga eine Lebensphilosophie und geistiger Zustand. Um geistige Stärke zu erreichen, braucht es auch einen gesunden und starken Körper. Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Hatha Yoga ist der Überbegriff für körperliches Yoga. Geübt werden sogenannte Yoga Asanas (Yoga Haltungen). Hierzu gehören aktive und dynamische Übungen, z.B. Sonnengrüße oder Stehhaltungen, welche die Beine und die Rückenmuskulatur kräftigen. Dies ist eine Grundvoraussetzung für einen gesunden Rücken. Aber auch das Dehnen der Muskulatur ist genauso wichtig. Drehhaltungen und Rückbeugen lösen Verspannungen. Übungen für die Rumpf- und Bauchmuskulatur sind wichtig für die Stabilität. Darüber hinaus wird bei Yogaübungen die Atem-, Kreislauf- und Stoffwechselfunktion angeregt und optimiert. Umkehrhaltungen aktivieren die Drüsenfunktion und optimieren die Hormonausschüttung. Dies trägt zur Heilung von Atembeschwerden, Erkältungen und Nasenproblemen bei. Insgesamt steigert Yoga die Abwehrkräfte. Atemübungen wirken beruhigend auf das Nervensystem und können Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen lindern.

Somatics (Somatic Education - Feldenkrais ähnlich)

Somatics wurde von Dr. Thomas Hanna (Feldenkraislehrer, USA) entwickelt. Ziel dieser sensomotorischen Übungen ist es, mit minimalem Aufwand eine körperliche und seelische Gesunderhaltung zu erreichen. Basierend auf Grundlagen der Feldenkrais-Methode, schöpft Somatics das körpereigene Potential zur Gesunderhaltung besonders gut aus indem es dem Gehirn hilft den Zustand der sensomotorischen Amnesie, gleichsam ein Gedächtnisschwund für gesunde Bewegungsmuster, zu überwinden. Das sanfte Übungsprogramm zeigt auf verblüffende einfache Weise, dass gesundheitliche Probleme nicht mehr auftreten, wenn wir eine bewusste Kontrolle über Nerven und Muskeln ausüben. Somatics durchbricht den Kreislauf von Schmerz und Anspannung, stellt die willkürliche Muskelsteuerung vom zentralen Nervensystem wieder her, baut neuromuskulären Stress ab und macht Wirbelsäule und Gelenke wieder mobil. Das ist ein Verjüngungsprozess der in jedem Alter möglich ist. Diese Übungen sind besonders für Menschen geeignet, die unter chronischen Schmerzen leiden und in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkt sind.

Literatur:

  • Thomas Hanna - Beweglich sein, ein Leben lang
  • Uwe Rößler - Somatic Yoga
    (Übungsmappe und DVD mit Anleitung)

Somatic Yoga

Somatic Yoga ist die Verbindung von Somatics (Feldenkrais ähnlich) und klassischem Hatha-Yoga. Wir praktizieren Übungen aus dem Somatics „Cat Stretch“ und lassen diese sanfte Bewegungsweise in verschiedene Yogahaltungen überfliesen. Dadurch erweitert sich der Aktionsradius im Körper auf sanfte Weise. Pilatesübungen stabilisieren die Körpermitte. Dynamische Sonnengrüße trainieren die Muskeln, das Gleichgewicht, die Koordination und das Herzkreislaufsystem. Dehnungsübungen schaffen mehr Beweglichkeit in den Faszien (Bindegewebe), Muskeln und Gelenken. Mit verschiedenen Faszienrollen und Bällen beleben wir die Bindegewebe und sorgen dafür, dass sie sich wieder regenerieren. Schlussentspannung und Meditation runden diese Übungsstunde harmonisch ab.

Wem nutzt Somatic Yoga?

Allen, die eigenständig ihre Körperwahrnehmung und Gesundheitsbildung fördern wollen. Dauerhafte Gesundheit kann nur durch aktive Eigenleistung erreicht werden. Yoga und Somatics ist für alle Altersgruppen geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wie üben wir?

Zu den Übungen gebe ich genaue Anweisungen und individuelle Korrekturen. Dadurch sind sie einfach nachzuvollziehen und können auch zu Hause wiederholt werden. Der Einsatz von Hilfsmitteln (z.B. Klotz, Gurt, Polster, Stuhl, usw.) ermöglicht ein präziseres und leichteres Üben bei bestimmten Haltungen. Mit verschiedenen Faszienrollen und Bällen beleben wir die Bindegewebe und entspannen die Muskeln.

Unterrichtsstil

18 Jahre Yogaerfahrung in verschiedenen Richtungen wie Integraler-Yoga, Sivananda-Yoga, Kriya-Yoga und Zen-Meditation, sowie ein Besuch von Yogaseminaren in Indien, haben meinen Yogastil kontinuierlich weiterentwickelt. 3 Jahre Yogalehrerausbildung in der Iyengar-Methode bieten eine solide Basis für meinen Unterricht. Später kamen Einflüsse aus Vinyasa-Yoga, Pilates, Somatics und Faszien Fitness mit hinzu. Als Heilpraktiker für Körper- und Bewegungstherapie (Rolfing und Osteopathie), ist es mir besonders wichtig den Menschen möglichst individuell zu betreuen.

Was muss mitgebracht werden?

Bequeme Kleidung: z.B. Shorts, Gymnastikhosen, erleichtern das Korrigieren und ein genaues Üben. Evtl. Socken und einen Pullover für die Entspannung.

Yogamatten und alle nötigen Hilfsmittel sind vorhanden. Eine eigene Matte ist jedoch von Vorteil.

Eigenverantwortung

Gesundheitliche Beschwerden bitte dem Kursleiter vorher melden, bzw. vom Arzt abklären lassen. Jeder Teilnehmer ist für sich selbst verantwortlich.

Weitere Fragen beantworten wir jederzeit gerne!

Ich freue mich auf rege Teilnahme an meinen Kursen und wünschen viel Spaß beim Üben!